Aktuelles

Neugestaltung der Dauerausstellung „Parfümflakons – Eine Zeitreise durch das 20. Jahrhundert“

Parfüm-Flakon „Shem-el-Nessim“ mit Duftkarte; J. Grossmith & Son LDT., London/ Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland, nach 1906

SCHÄTZE DES ORIENTS

Shem-el-Nessim, Shalimar oder Pasha … all diesen namhaften Duftkreationen haftet ein Hauch von „Tausendundeiner Nacht“ an; jenen morgenländischen Erzählungen des siegreichen Kalifen Harun ar-Rashid und der klugen Prinzessin Scheherazade. Glänzende Edelmetalle, tibetische Koralle oder schimmernde Muscheln; im Einklang mit dem Werkstoff Glas wetteifern sie alle den Blick auf das märchenhafteste aller Duftbehältnisse zu wenden. Neben dem Facettenreichtum an Materialität bietet die neugestaltete Dauerausstellung „Parfümflakons – Eine Zeitreise durch das 20. Jahrhundert“ aber auch einen Überblick zur Entwicklung des orientalischen Flakons mit seinen antiken Wurzeln bis hin zur Moderne und zeigt den Einfluss der morgenländischen Kultur über Ländergrenzen und Stilepochen hinweg auf.

Lassen Sie sich überraschen und zelebrieren mit uns die Wiedereröffnung unserer neu gestalteten Dauerausstellung:

„Parfümflakons – Eine Zeitreise durch das 20. Jahrhundert“

29.10.2018 – 24.10.2019

Pressestimmen: Neue Presse

Glück muss man haben!

Lange dauerte es nicht… Wer hätte auch schon vermutet, dass unsere Besucher so treue Seelen sind uns bei der Suche nach dem 55.555. Museumsbesucher so tatkräftig zu unterstützen. Viele haben uns in den vergangenen Tagen aufgesucht, um das „Reich des gläsernen Flakons“ in Augenschein zu nehmen.

Von links nach rechts: Museumsleiter Sandro Welsch, Anneliese Vogt mit unserer Gewinnerin Veronika Mönch und die Museumsmitarbeiterin Sabine Thalmeyer.

Doch wer nichts erwartet, den trifft es meist um so überraschender! So erging es zumindest Frau Veronika Mönch aus Sonnefeld, die mit Ihrer ehemaligen Arbeitskollegin und guten Freundin Anneliese Vogt aus Schesslitz einen Abstecher nach Kleintettau unternahm. „Eigentlich wollten wir das Schloss in Eisfeld besuchen, dachten aber, dass wir das noch nachholen könnten, sobald der erste Schnee fällt“ meinte Frau Mönch aus allen Wolken fallend. „Deshalb fuhren wir schließlich nach Kleintettau, um das Tropenhaus zu besuchen“ fügte Frau Vogt lächelnd hinzu. Dementsprechend landeten die beiden Ausflügler rein zufällig im Europäischen Flakonglasmuseum und zeigten sich mehr als überrascht, als sie von der Museumsmitarbeiterin Sabine Thalmeyer mit dem Hinweis in empfang genommen wurden, dass ausgerechnet sie die langersehnten Jubiläumsbesucher seien. Mit Museumsleiter Sandro Welsch wurde dann auch erst einmal gebührend gefeiert, bevor es auf Entdeckungsreise in das völlig unbekannte Europäische Flakonglasmuseum ging. Da gab es so viel Neues zu entdecken, zu viel um den positiven Schock zu verdauen. Aber ein ausgiebiges Verweilen war auch gar nicht nötig, schließlich beinhaltet der Gewinn eine detailierte Kostümführung nach Wahl, mit anschließendem Candle-Light-Dinner in der Erlebnisgastronomie Anno Domini in Tettau und einer tagesabschließenden Übernachtung im Antikhotel und Restaurant Steinbacher Hof im idyllisch gelegenen Steinbach am Wald. Museumsleiter Sandro Welsch erkundigte sich bei Frau Mönch, ob diese ihren Ehemann als Begleitperson wählen würde… „Nein, selbstverständlich komme ich wieder mit Anneliese!… Unseren gemeinsamen Freundinnentag einmal pro Woche lassen wir uns nicht nehmen!“

In diesem Sinne hoffen wir die beiden bald weiter verwöhnen zu können und freuen uns auf die nächsten 55.555 Museumsbesucher!

 

Archiv

HINWEIS – Neugestaltung der Dauerausstellung „Parfümflakons – Eine Zeitreise durch das 20. Jahrhundert“

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Neugestaltung die betroffenen Ausstellungsräume sowie die Besuchertribüne ab dem 26.10.2018 bis einschließlich 29.10.2018 geschlossen bleiben! 

Weitere Informationen folgen in Kürze!

 

HINWEIS – Sind Sie DER oder DIE Glückliche?

Rechtzeitig zum 10. Geburtstag des Europäischen Flakonglasmuseums dürfen wir Ihnen Herz zeigen! In den vergangenen Jahren haben Sie –  liebe  Besucher – bewiesen, mit wie viel Herz Sie an unserem Museum hängen! Ob Sie uns nun mit Ihrer Kritik geholfen haben besser zu werden oder Sie uns den Lorbeerkranz Ihres Lobes entgegengestreckt haben; nun sind Sie an der Reihe!

In Kürze erwarten wir unseren

55.555 Besucher

Selbstverständlich werden wir unseren Ehrengast gebührend feiern, mit einer ganz besonderen Überraschung. Welche das sein wird, müssen Sie allerdings selbst herausfinden… Also runter vom Sofa und ab ins Europäische Flakonglasmuseum! Mit etwas Glück sind Sie DER oder DIE Glückliche Gewinnerin…

 

Bier meets Parfüm

Was hat Bier mit edlen Parfümflakons zu tun?

Oh, jede Menge! Als schwer arbeitende Bierholerin verkleidet, weiß unsere Museumsführerin Christel Fehn-Maisel über manche Kreuzschmerzen zu klagen. Aber auch für die Glasmacher war es seit der Antike „ein unendliches Kreuz, gutes Glas zu machen“. Mit Feuer und Flamme und manch erheiternder Anekdote warten unsere Glasmacher auf, um Ihnen die wechselvollen Herstellungstechnologien eines Glasflakons näher zu bringen. Lassen Sie sich überraschen, welche Rolle dabei nicht gerade wenig Bier oder gar der „Zuhälter“ und der „Aufschneider“ spielten.

Kostümführung:                                         
„Feuer und Flamme – Glastechnologie im Wandel der Zeit“

Termin: 29. September 2018

Uhrzeit: 14:00 bis ca. 15:00 Uhr

Preis: 10,- € pro Person

Die letzte Kostümführung in diesem Jahr findet in Kooperation mit der VHS-Kronach statt. Für die Teilnahme bitten wir Sie sich bis zum Freitag den 28. September 2018 telefonisch unter der Rufnummer 09269/ 77-100 anzumelden.

Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen gute Unterhaltung!