Forschungsprojekt

Parfümerie- und Kosmetikkultur

der

Parfümerie- und Kosmetikkultur der DDRDeutschen Demokratischen Republik

(1949 – 1989)

Neue Dauerausstellung 2019 im

Europäischen Flakonglasmuseum

 

Was fällt Ihnen spontan ein, wenn Sie an die Herkunft edlen Parfums denken? … Sind es vielleicht große Markennamen? … Oder denken Sie an Frankreich und an die „Stadt der Liebe“? Oder gar an den von Patrick Süskind geschaffenen Roman „Das Parfum“ mit seinen Schauplätzen in der französischen Stadt des Duftes, in Grasse?

Warum in die Ferne schweifen? Auch Deutschland hat auf diesem Gebiet recht Aufregendes zu bieten! Wie war das eigentlich nach 1945 noch mal, als Deutschland zweigeteilt wurde… Was benutze Mann im Westen und was Frau im Osten? Gab es überhaupt Parfum im Osten Deutschlands, in der DDR?

Nun, es gibt 1.270 gute Gründe, um diese Frage mit einem JA zu beantworten! Denn so umfassend zeigt sich eine Privatsammlung, die im Juni 2016 als Schenkung an das Europäische Flakonglasmuseum kam. Bevor aber die „vergessenen Stücke“ zurück in das Gedächtnis der Nation finden, liegt noch viel Arbeit vor den MuseumsmitarbeiterInnen. Da wird dokumentiert, inventarisiert, konserviert, wohl auch restauriert… ach ja, natürlich auch recherchiert, denn im Jahr 2019 soll sie eröffnet werden, die neue Dauerausstellung zur „Parfümerie- und Kosmetikkultur der DDR“.

Sie möchten schon vorher einen Blick auf die Kostbarkeiten werfen? Aber gerne doch! Unter der Internetadresse www.ddr-duftmuseum-1949-1989.de können Sie nicht nur Ihr Lieblingsstück auswählen, sondern auch so manche Informationen zum einen oder anderen Hersteller in Erfahrung bringen. Oder lassen sie sich inspirieren von unseren „Objekten des Monats„, die in unserem Jubiläumsjahr 2018 im Zeichen der DDR stehen.

Haben Sie Ihr Lieblingsstück gefunden, das wir für die Ausstellung berücksichtigen sollen oder möchten Sie uns Ihr persönliches Erlebnis in Sachen DDR-Parfüm mitteilen? Dann schreiben Sie uns unter museum@flakonglasmuseum.eu. Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Wir danken den öffentlichen und privaten Förderern und Partnern für die Unterstützung bei der Durchführung des Projektes:

Europäisches Flakonglasmuseum     Glasbewahrer am Rennsteig e.V.