Sonderausstellungen

Blitzsaubere Konsumideen auf Weltniveau

Das Gesicht der Kosmetik- und Marketingindustrie der DDR

13. Mai 2018 bis 28. April 2019

„Blitzsaubere Konsumideen auf Weltniveau“ versprach durchaus auch die Werbung in der Deutschen Demokratischen Republik! Gerne schmückte mancher Werbeslogan der 1950er und 60er Jahre den Zusatz „…auf Weltniveau“. Die damaligen Hersteller bewiesen damit zu Recht ihren Stolz, sich trotz Materialknappheit mit westlichen Produkten messen zu können.

Die Preview-Sonderausstellung gewährt einen kleinen Einblick aus der schier unglaublichen Anzahl von 66 Parfum- und Kosmetikherstellern, die in der Sammlung Monika Jürgens-Winefeld vertreten sind. Getreu dem Motto des zur Eröffnung gewählten Internationalen Museumstages, sucht diese Sonderausstellung neue Wege in der Aufarbeitung der innerdeutschen Spaltung nach dem Zweiten Weltkrieg und vermittelt zwischen Ost und West. Im Fokus lässt sich Gemeinsames und doch Befremdliches aus dem Bereich des sozialistischen Produkt- und Marketingdesigns der DDR entdecken. In einer kleinen aber feinen Auswahl präsentieren wir Ihnen Glanzlichter des Alltagskonsums, vom Kassenschlager bis hin zur „Bückware“. Einst brachten sie sehnsüchtige Augen in kleinen Drogerien oder den Warenkaufhäusern von „Konsum“, „HO“ und „Exquisit“ zum Funkeln. Allen Vorurteilen zum Trotz ersteht vor uns die ostdeutsche Werbewelt der 1950er und 60er Jahre, mit Witz und Charme, bunt und einfallsreich.

Die Preview-Sonderausstellung ist der in Vorbereitung befindlichen Dauerausstellung zur Parfümerie- und Kosmetikkultur der DDR vorangestellt, die im Jahr 2019 eröffnet wird. Beide Ausstellungen stehen im Zusammenhang mit unserem Forschungsprojekt zur „Parfümerie- und Kosmetikkultur der DDR“.

Frau Monika Jürgens-Winefeld (rechts) blickt mit Stolz auf die Präsentation ihrer vielseitigen Ausstellungsstücke, die sie sich von der Museumsmitarbeiterin Jana Lisa Buhrow (links) und dem 2. Vorstandsvorsitzenden des Trägervereins der Glasbewahrer am Rennsteig e.V., Herrn Wolfgang Hammerschmidt (rechts), näher bringen lässt.

Fotonachweise
Sandro Welsch; Gerhard Fleischmann

Eröffnung
Anlässlich des Internationalen Museumstages am 13. Mai 2018

Ausstellungskonzeption und -gestaltung
Ute Schaller, Jana Lisa Buhrow, Sandro Welsch

Kuratorium/ Wissenschaftliche Erarbeitung
Monika Jürgens-Winefeld, Jana Lisa Buhrow, Sandro Welsch

Ausstellungsassistenz und -technik
Sabine Thalmeyer, Isabella Heinz, Cassandra Mund, Chrsitian Foertsch, Kai Haussner, Enrico Hoppe, Friedrich Treuner, Jens Michaelis

Konservierung/ Restaurierung
Sandro Welsch

Gefördert durch
Medienfabrik Trebes/ Steinbach am Wald
Carl-August Heinz Stiftung/ Kleintettau
Glasbewahrer am Rennsteig e.V./ Kleintettau

Mit freundlicher Unterstützung
der Heinz-Glas GmbH & Co. KGaA

Medienpartner
Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv
VHS Kronach/ Kronach

Pressemeldungen
Neue Presse Coburg