10. Geburtstag des Europäischen Flakonglasmuseums

Ein ganzes Jahr mussten wir uns zusammen mit unseren Besuchern gedulden. Nun kurz vor Weihnachten, genauer gesagt am 20. Dezember 2018, war es endlich soweit:

Wir feierten

Nationale und internationale Gäste als auch die Vertreter der Presse und des TV Oberfranken, ließen es sich nicht nehmen am 20. Dezember vor Ort dabei zu sein, um dem feierlichen Festakt anlässlich des 10. Geburtstages des Europäischen Flakonglasmuseums im angrenzenden Glas-Café beizuwohnen. In seiner Laudatio würdigte der Bezirksheimatpfleger von Oberfranken, Herr Prof. Günter Dippold, die Leistungen dieses, deutschlandweit einzigartigen Museums, dass sich nicht nur regionaler Glasmachertradition am thüringisch-fränkischen Rennsteig, sondern auch der Erforschung und Vermittlung  europäischer, wenn nicht sogar weltweiter Parfüm- und Kosmetikkultur verschrieben hat.

Alles nur nicht langweilig ist dieses Museum, dass seine Besucher direkt von der Historie der Dauerausstellungen mit Einblicken in die Gegenwart „entführt“, so Prof. Dippold. Mit der Besuchertribüne sei eine Möglichkeit geschaffen worden, den Museumsbesucher Einblicke in die Produktionsprozesse des weltweit agierenden Flakon-Glasherstellers Heinz-Glas GmbH & Co. KGaA zu gewähren. Ein Alleinstellungsmerkmal, dass die Besucher durchaus nachdenklich stimmt und im Anschluss an den Museumsbesuch den daheimgebliebenen Parfüm-Flakon mit anderen Augen sehen lässt.

Diese Liebe zum Material Glas war auch in den Reden der beiden Vereinsvorstände der Glasbewahrer und Geschäftsführer Carl-August Heinz (Heinz-Group) und Bernd Hörauf (Gerresheimer Tettau GmbH) zu spüren, die beide Glasmacher aus Leidenschaft sind und diese mit Herzblut in die Tradition und Innovation der Glasmacherkunst investieren. Das Europäisches Flakonglasmuseum spiele ihrer Meinung nach hierbei eine Schlüsselrolle, zwischen Vermittlung traditioneller Werte und der Gegenwart.

Bernd Hörauf bezeichnete den Glas-Flakon als „Krone der Glasmacherkunst“, die in den druckfrischen und ersten Fachpublikationen des Museums ausdrucksstark präsentiert wird. Als Hauptsponsor und Vertreter der Gerresheimer Tettau GmbH brachte er den Anwesenden die Publikationen näher:

„Ein kleiner Duft(Ver-)führer“

oder

„Ein Glasmärchenbuch – nicht nur für Kinder“

Beide Bücher sind jeweils zum Preis von 9,- € erhältlich.

 

Mit Stolz können die rund 300 Mitgleider des Trägervereins Glasbewahrer am Rennsteig e.V auf ihr Europäisches Flakonglasmuseum schauen! Auf das was in der Vergangenheit geleistet wurde und auf das, was in naher Zukunft bereits in Köpfen und Schubladen für eien Umsetzung wartet.

Pressestimmen:

Fränkischer Tag

Neue Presse

TV Oberfranken